PerfectHome24
Ratgeber für gesünderes Wohnen!

Backofen reinigen mit Zitrone? – So geht’s

Ja, ob Sie es glauben oder nicht, das geht tatsächlich! Man kann mit ein wenig Zitronensaft und Wasser die Hausarbeit vereinfachen. Ein wirklich unglaublicher Trick, der Ihnen noch viel Zeit und Mühe sparen wird, denn jeder der schonmal einen Backofen sauber machen musste, weiß wie ärgerlich diese Arbeit sein kann. Fettflecken da, verkrustete Essensreste hier und das alles nur, weil man mal einen leckeren Braten gemacht hat.

Jeder von uns möchte Zeit sparen, vor allem das Putzen soll einen nicht länger aufhalten als nötig. Hier finden Sie eine Anleitung, wie Sie problemlos den Ofen mit Zitrone reinigen können, während Sie nebenbei noch etwas anderes machen oder sich einfach mal entspannen. Und falls Sie mal keine Zitrone zuhause haben, existieren sogar noch weitere Tricks, wie man mit einfachen Mitteln, die im Normalfall jeder zu Hause hat, den Backofen reinigen kann.

Anleitung zum reinigen des Ofens mit einer Zitrone

Um einen Ofen mit einer Zitrone zu säubern benötigen Sie eine Zitrone, etwas Wasser eine Auflaufform und natürlich einen dreckigen Ofen. Zunächst mischen Sie den Zitronensaft zusammen mit dem Wasser in der Auflaufform. Ob das Wasser kalt oder warm ist, ist irrelevant, da Sie den Ofen sowieso erhitzen.

  • Dann geben Sie die Backform mit dem Zitronensaft-Wassergemisch in den Ofen und erhitzen diesen auf 120°C für eine Stunde.
  • In dieser Zeit haben Sie die Möglichkeit sich einer anderen Arbeit zu widmen oder die neue Folge ihrer Lieblingsserie zu schauen.
  • Im Ofen verdampft nun die Flüssigkeit und sorgt für ein Aufweichen des Schmutzes.
  • Ist die Stunde nun vorüber, müssen Sie leider trotzdem noch einmal mit einem feuchten Lappen durch den Ofen wischen, um den Dreck auch tatsächlich zu entfernen.

Wenn Sie das geschafft haben, ist Ihr Ofen wie neu und Sie können sich wieder Ihrer Lieblingsserie widmen. Ein zusätzlicher Vorteil bei dieser Methode ist, dass der Ofen frisch nach Zitrone riecht.

Den Backofen reinigen mit Backpulver und Essig

Sie haben jetzt gerade leider keine Zitrone im Haus, aber trotzdem einen dreckigen Ofen? Eine einfache Alternative für Sie ist es, Backpulver und Essig zu verwenden. Diese Methode benötigt auch weniger Zeit, als das Vorhaben mit einer Zitrone zu erledigen, ist allerdings, wenn man unachtsam ist etwas gefährlicher.

  • Sie brauchen ein Päckchen Backpulver, Essig, einen Esslöffel, etwas Wasser und Handschuhe sind empfehlenswert zum Auftragen der Mischung.
  • Das Päckchen Backpulver, einen Esslöffel Essig und drei Esslöffel Wasser miteinander zu einer breiartigen Mischung verrühren.
  • Diese dann vorsichtig mit einem Handschuh auf die Essensreste auftragen. Es ist Vorsicht geboten, da diese Mischung ihrer Haut schaden kann.
  • Dabei handelt es sich keineswegs um größere Schäden, es kann lediglich zu unangenehmen Hautreizungen führen, welche einfach zu vermeiden sind.

Sobald die Mischung aufgetragen ist, können Sie sich auch hier etwas anderem widmen, da das Gemisch erst 30 Minuten einwirken muss. Die Paste trocknet in der Zeit und nach der halben Stunde Wartezeit, können Sie die Speisereste ganz einfach aus dem Ofen fegen. Die bleibenden Flecken müssen auch hier leider mit einem feuchten Lappen noch einmal extra weggewischt werden.

Mit Salz den Ofen reinigen

Auch mit Salz kann ein Backofen einfach gereinigt werden.

Sie haben gerade einen Zitronenkuchen gebacken, ihr letztes Päckchen Backpulver und ihre Zitronen aufgebraucht und dabei ihren Ofen dreckig gemacht. Kein Problem auch für Sie gibt es eine Lösung und diese lautet Salz.

  • Hierfür brauchen Sie wieder etwas Wasser, ein Backblech oder eine Auflaufform und natürlich Salz. Sie fangen an mit einem Tuch den Boden des Backofens und ihr Backblech anzufeuchten.
  • Ein Pinsel würde an dieser Stelle auch funktionieren. Die Flecken und Essensreste mit Salz bedecken und den Ofen auf 50°C erhitzen.
  • Hier müssen Sie leider immer wieder in den Backofen schauen, da Sie warten müssen, bis das Salz eine braune Farbe bekommt.
  • Das kann je nach Größe der Flecken und des Drecks unterschiedlich lange dauern, weswegen es hier nicht empfehlenswert ist, aufwendige Arbeit oder andere Tätigkeiten die Ihre volle Aufmerksamkeit benötigen anzufangen.
  • Hat das Salz nun eine braune Farbe, machen Sie den Ofen aus und lassen ihn ein wenig abkühlen. Dann können Sie problemlos alles herauskehren.

Leider gibt es keine Möglichkeit, bei der Sie nicht noch einmal abschließend durch den Ofen wischen müssen, denn auch hier bleiben meist Ränder und leicht zu entfernende Flecken übrig. Trotzdem sind alle hier vorgestellten Optionen einfach zu erledigen und benötigen kein größeres Training oder Übung. Viel Spaß mit Ihrem nagelneu aussehenden Ofen.

Das könnte Ihnen gefallen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu verbessern. Sie können Cookies jederzeit deaktivieren. Akzeptieren Mehr lesen...

Privatsphäre und Cookie Einstellungen